Das offizielle Klomanager-Forum
DeutschEnglish RegistrierenAnmeldenHilfe/FAQsDisclaimerMitgliederStatistikKalenderSuche
Klomanager - Hochgewürgt Topfree.de Klomanager Online Impressum

Das offizielle Klomanager-Forum » Gerüchteküche » Aktueller Stand der Dinge - 12.03.2006 bis heute » Themenansicht

Autor
Themenseiten: Druckversion
540
11.04.2009, 20:12 Uhr
Klobürste
Mitglied
Parzellenbesitzer

Avatar von Klobürste

Beiträge: 1241
Dabei seit:
06.11.2004, 17:36 Uhr

Zitat:
Matthias Hofmann postete
zumal ich über Ostern total ausgebucht bin.

Für was kann man dich den buchen?
Begleitservice?,bei dem aktuellen Bild von die könnte ich das verstehen!
Oder bist du gar der Osterhase???
-----
"Wie lange eine Minute sein kann, hängt davon ab, auf welcher Seite der Toilettentüre man sich befindet."
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
541
21.04.2009, 02:26 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Ich könnte alles kurz und klein hauen... Aber der Reihe nach:

Nachdem mein Hauptrechner wie gesagt total im Eimer war, habe ich alle darin befindlichen Laufwerke (2 Festplatten, ein DVD-Laufwerk und einen CD-Brenner) ausgebaut und in meinen "Drittrechner" eingebaut. Bei letzterem handelt es sich um einen 500 MHz Pentium III mit ursprünglich 64 MB Hauptspeicher, den ich eigentlich schon vor Monaten au?er Betrieb genommen hatte. Und um damit unter Windows XP überhaupt einigerma?en vernünftig arbeiten zu können, habe ich au?erdem noch ein Speichermodul mit 128 MB "verpflanzt" und die Kiste damit auf immerhin 192 MB Hauptspeicher aufgerüstet. Natürlich mu?te ich alle 3 auf meinem Rechner installierten Betriebssysteme (Windows 95, 98 und XP) neu installieren, da die Treiber ja nicht mehr zu der neuen Hardware pa?ten. Leider verlief das ganze auch nicht gerade reibungslos, so da? ich für den Umzug meiner Festplatten insgesamt EINE WOCHE gebraucht habe! Danach konnte ich aber endlich wieder arbeiten, auch wenn ich mich auf der alten Mühle ständig an einen Roman von Sten Nadolny erinnert fühlte.

Eigentlich wollte ich als nächstes verkünden, da? es jetzt endlich wieder weitergeht, aber als ich heute meine PC einschalten wollte...






...da ist genau das gleiche passiert wie Freitag vor einer Woche! Genau die gleichen Symptome, ich könnte meinen letzten Beitrag in diesem Thread einfach zitieren! Hab alles ausprobiert, alle möglichen Stecker gezogen, BIOS zurückgesetzt, Stromkabel ausgewechselt, anderes Netzteil probiert - zwecklos! Das einzige was beim Einschalten passiert ist, das sich der CPU-Lüfter vielleicht für eine Sekunde dreht und dann sofort wieder stehenbleibt. Ansonsten rührt sich gar nichts!

Und jetzt sitze ich schon wieder an meinem Zweitrechner, während der andere aufgeschraubt unter meinem Schreibtisch liegt. Ich könnte k***en...
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
542
21.04.2009, 11:21 Uhr
bennokue
Giuseppe der Schöngeist
Bürstenkaiser

Avatar von bennokue

Beiträge: 4194
Dabei seit:
02.04.2005, 14:57 Uhr
Oh je...

Was machmer denn da? Hast du denn alles auf einmal umgebaut, oder schrittweise?
-----
Wer einen Beitrag von mir liest möge ihn nicht persönlich nehmen!
Zwischen "rechthaben" und "Recht haben" liegen Welten...
(bennokue - Vielredner "Es hat mich gefreut, mit Ihnen zu reden!")
KloMO: bennokue | Ranglistenbeobachtung
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
543
21.04.2009, 12:38 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Hab alles schrittweise umgebaut, und für ein paar Tage hat ja auch alles einwandfrei funktioniert! Sonntag abend habe ich den PC dann ganz normal runtergefahren, und am nächsten Tag konnte ich ihn nicht mehr einschalten...


Auf meiner Suche nach einer Lösung des Problems habe ich letzte Nacht im Internet einige Hinweise auf Temperaturprobleme gefunden. Daraufhin habe ich das Netzteil dann gefönt, da bei einem kalten Netzteil in manchen Fällen angeblich der Widerstand zu gro? sein kann. Hat aber nichts geholfen, so da? ich dann sogar den ganzen Tower über Nacht in den Kühlschrank gelegt habe. Vom Platz her hat das genau gepa?t, und heute morgen war die Kiste eiskalt. Einschalten konnte ich sie aber trotzdem nicht!

Wenn ich mich recht erinnere, dann hatte ich mit diesem Rechner schon öfters solche Probleme. Man mu?te dann einfach für ein paar Sekunden den Netzstecker ziehen. Auch bei meinem anderen kaputten Rechner war das so, bis man ihn dann irgendwann gar nicht mehr einschalten konnte. Beide hatten nur ein billiges Mainboard, vermutlich war das die Ursache. Hoffentlich habe ich bei meinem neuen Rechner nicht das gleiche Theater!
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
544
21.04.2009, 13:32 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Gerade habe ich das Ding noch mal aufgeschraubt und dabei wahrscheinlich die Fehlerquelle entdeckt! Schaut Euch bitte mal dieses Foto an und sagt mir, was Ihr davon haltet:


Hosted by ImageShack

In der Mitte des Bildes seht Ihr vier Kondensatoren, von denen die beiden rechten allerdings einen etwas angeschlagenen Eindruck machen! Sehe ich das richtig, da? die beiden hinüber sind?
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
545
21.04.2009, 17:42 Uhr
bennokue
Giuseppe der Schöngeist
Bürstenkaiser

Avatar von bennokue

Beiträge: 4194
Dabei seit:
02.04.2005, 14:57 Uhr
Ich bin zwar Laie in diesem Gebiet, aber so besonders gesund schauen die tatsächlich nicht aus!
-----
Wer einen Beitrag von mir liest möge ihn nicht persönlich nehmen!
Zwischen "rechthaben" und "Recht haben" liegen Welten...
(bennokue - Vielredner "Es hat mich gefreut, mit Ihnen zu reden!")
KloMO: bennokue | Ranglistenbeobachtung
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
546
25.04.2009, 13:10 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Das denke ich auch. Und ein kaputter Kondensator pa?t auch zu dem Verhalten, da? sich der CPU-Lüfter beim Einschalten kurz dreht und dann sofort wieder stehenbleibt. Vermutlich kann er seinen Ladungszustand aufgrund der Beschädigung nicht aufrechterhalten.

Mittlerweile habe ich meinen Zweitrechner so eingerichtet, da? ich damit arbeiten kann bis der neue da ist. Die Daten habe ich alle rüberkopiert, au?erdem habe ich meine Elsa Erazor III LT und den CD-Brenner eingebaut. Ich hoffe nur, da? der neue Rechner etwas länger als eine Woche hält...
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
547
25.04.2009, 17:28 Uhr
pyrlik
Mitglied
Hilfsklempner



Beiträge: 170
Dabei seit:
10.03.2005, 19:35 Uhr
Zu dem letztem Beitrag auf der 27ten Seite:

Die Icy Box ist ein Festplattengehäuse , in dem du die Festplatte einbaust.Fungiert so wie eine externe Festplatte.Bei mir sammeln sich auch schon die Festplatten , 3x 250GB extern benötigt viel Platz.


Zu deinem PC Matze:
Zur Zeit siehts auf dem Markt relativ gut aus , ein Pentium E5200 kostet bis zu 70? , ein günstiges Sockel 775 Motherboard gibts ab 40? und die RamRiegel kosten heutzutage sowenig , dass 4GB nur 49? kosten und ne passende Grafikkarte gibt es schon ab 30?.Der Vorteil wäre wenn du noch 2 Sata Festplatten holst , dann kannst sie im RAID 1 , beide Festplatten speichern dasselbe , wenn sich eine verabschiedet , dann sind die Daten auf der anderen gesichert.


Der Kondensator sieht in der Tat kaputt aus , allerdings ist das durch Alter des PCs ganz normal.Das Ding ist mindestens 7 Jahre alt , Kondensatoren sollten mindestens 20000 Stunden Betrieb packen bis ihr Tod eintritt.Die Lebensdauer verkürzt sich auch bei erhöhter PC Innentemperatur , vorallem wenn der Computer tagelang läuft kann sich die Lebensdauer der Kondensatoren verkürzen.
-----
1.Rechner: Intel Core i7 2600k, AMD Radeon HD6870, 16GB Ram
2.Laptop: Intel i3 330m, ATi Mobility Radeon 5650, 4GB Ram, Windows 7 x64
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
548
29.04.2009, 12:35 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Auch ich habe hier mittlerweile einiges an Festplatten herumliegen, dazu noch diverse PCI-Karten (Grafik, Netzwerk, Modem und Sound), 2 CPUs, 2 Diskettenlaufwerke, eine Handvoll IDE-Kabel und ein paar Kleinteile. Bin mir nicht sicher, ob ich den ganzen Schrott auf eBay verkaufen soll, wobei das meiste davon wohl nicht mehr viel wert ist.

Der Rechner, der bei mir zuletzt kaputtgegangen ist, war schon mindestens 10 Jahre alt. Gestern habe ich aber endlich den neuen bekommen, den ich ein paar Tage zuvor auf eBay bestellt hatte:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180348507579

Im Moment bin ich noch damit beschäftigt, das Ding einzurichten und verwende daher immer noch meinen Zweitrechner zum arbeiten. Der neue Rechner scheint aber eine richtige Rakete zu sein...
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
549
29.04.2009, 16:33 Uhr
pyrlik
Mitglied
Hilfsklempner



Beiträge: 170
Dabei seit:
10.03.2005, 19:35 Uhr
Matze ich bitte dich , installiere da bitte XP drauf, weil die Grafikkarte etwas am Arbeitsspeicher saugt.Und Vista flüssig brauchst mindestens 2GB.
Ist aber nicht schlecht die Maschine , damit hast für die nächsten 10Jahre ausgesorgt, aber wenn ich das lese : "Gesamtleistung 9,32 GHz" , dann bekomme ich das kalte Kotzen.
Das ist wie : 1 Porsche fährt 300 , 4 Porsche fahren 1200.Jeder Kern ist praktisch selbstständing und darf nich addiert werden , hasse diesen elenden Werbetrick, aber mit den 4x 2,33 GHz hast ne ziemlich potente CPU.

Verkauf die PCI-Karten und die CPUs auf EBay.Diskettenlaufwerke würd ich lassen , falls mal Krieg ausbricht und die BASF nur noch Disketten produziert

Und bezeichne die Peripherie als Schrott, die rettet einen manchmal vor ner kaputten Grafikkarte...
-----
1.Rechner: Intel Core i7 2600k, AMD Radeon HD6870, 16GB Ram
2.Laptop: Intel i3 330m, ATi Mobility Radeon 5650, 4GB Ram, Windows 7 x64
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
550
30.04.2009, 18:20 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Klar habe ich auf der neuen Maschine Windows XP installiert, und damit läuft sie auch ziemlich schnell. Aus irgendeinem Grund wird aber die Onboard-Netzwerkkarte des GF7050VT-M5 nicht erkannt, weswegen ich den Rechner bisher leider nicht einrichten konnte. Ich sitze also nach wie vor an meinem Zweitrechner...

-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
551
30.04.2009, 18:36 Uhr
bennokue
Giuseppe der Schöngeist
Bürstenkaiser

Avatar von bennokue

Beiträge: 4194
Dabei seit:
02.04.2005, 14:57 Uhr
Glück auf!
-----
Wer einen Beitrag von mir liest möge ihn nicht persönlich nehmen!
Zwischen "rechthaben" und "Recht haben" liegen Welten...
(bennokue - Vielredner "Es hat mich gefreut, mit Ihnen zu reden!")
KloMO: bennokue | Ranglistenbeobachtung
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
552
30.04.2009, 23:35 Uhr
pyrlik
Mitglied
Hilfsklempner



Beiträge: 170
Dabei seit:
10.03.2005, 19:35 Uhr
Hast du mal im Bios nachgeschaut , ob das OnBoard Lan aktiviert ist?
Allerdings sehe ich das dieses Board über einen PCI Steckplatz verfügt , evtl. eine alte PCI Netzwerkkarte einbauen?

Im Gerätemanager sollte sowas drinstehen:


WLan , VPN und LAN (rot)

Wenn du kein Netzwerkgerät hast , dann ist die Karte entweder deaktiviert oder die Treiber sind nicht richtig installiert.


Und wieso kann ich keine Bilder verlinken
-----
1.Rechner: Intel Core i7 2600k, AMD Radeon HD6870, 16GB Ram
2.Laptop: Intel i3 330m, ATi Mobility Radeon 5650, 4GB Ram, Windows 7 x64

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2009 um 23:35 Uhr von pyrlik verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
553
01.05.2009, 00:17 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Ja, die Onboard-Netzwerkkarte ist im BIOS aktiviert, im Gerätemanager taucht sie aber nicht mal als unbekanntes Gerät (mit einem gelben Ausrufezeichen daneben) auf, geschweige denn als Eintrag unter "Netzwerkadapter".

Ich habe hier noch genügend alte PCI-Netzwerkkarten herumliegen, die könnte ich natürlich einbauen. Habe mir auch schon überlegt, ob ich die Onboard-Netzwerkkarte nicht einfach im BIOS deaktivieren soll, aber andererseits kann ich doch bei einem nagelneuen Rechner erwarten, da? alles funktioniert, oder?
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
554
01.05.2009, 10:43 Uhr
Wasserdruck
Mitglied
Kloputzer

Avatar von Wasserdruck

Beiträge: 97
Dabei seit:
07.12.2004, 11:14 Uhr
Nimm deine CD mit den Chipsatztreibern ( die Du hoffentlich dazu bekommen hast) und inst. die Treiber der Onboard-Netzwerkkarte des GF7050VT-M5 noch mal neu- Neustart und fertig.
Arbeitest Du mit einem Router?
-----
http://people.freenet.de/www.reparator.de/index.html
http://faq4mobiles.de/forum/index.php
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
555
01.05.2009, 11:01 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Ich hab die Chipsatztreiber schon gefühlte 25 Mal installiert, jedoch ohne Erfolg. Ich arbeite ohne Router, aber das dürfte eigentlich kaum etwas damit zu tun haben, ob die Onboard-Netzwerkkarte erkannt wird oder nicht. Die PCI-Netzwerkkarte taucht ja auch im Gerätemanager auf, egal ob da ein Kabel drinnen steckt oder nicht.
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
556
01.05.2009, 12:08 Uhr
bennokue
Giuseppe der Schöngeist
Bürstenkaiser

Avatar von bennokue

Beiträge: 4194
Dabei seit:
02.04.2005, 14:57 Uhr
Probier doch mal mit z.B. ner Knoppix-CD aus, ob die Karte überhaupt in der Lage ist, irgendwas zu tun, damit schlie?t du dann gleich die Möglichkeit eines Hardwarefehlers...
-----
Wer einen Beitrag von mir liest möge ihn nicht persönlich nehmen!
Zwischen "rechthaben" und "Recht haben" liegen Welten...
(bennokue - Vielredner "Es hat mich gefreut, mit Ihnen zu reden!")
KloMO: bennokue | Ranglistenbeobachtung
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
557
01.05.2009, 12:20 Uhr
Matthias Hofmann
Administrator
Bürstenkaiser

Avatar von Matthias Hofmann
Themenstarter
Beiträge: 4133
Dabei seit:
15.04.2003, 23:00 Uhr
Daran habe ich auch schon gedacht, aber andererseits ist Linux ja nicht gerade für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Hardwareerkennung bekannt. Und wo finde ich die Onboard-Netzwerkkarte dort überhaupt?
-----
Matthias Hofmann | Klomanager Deluxe jetzt bei Gamesload kaufen
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
558
01.05.2009, 12:38 Uhr
pyrlik
Mitglied
Hilfsklempner



Beiträge: 170
Dabei seit:
10.03.2005, 19:35 Uhr
Knoppix ist recht gut , erkennt ziemlich alles.Besser wär aber ne PCI Netzwerkkarte reinzuhauen und die OnBoard Karte im Bios zu deaktivieren.
Oder du kontaktierst am besten den Händler per Telefon und sagst das der PC nen defekt hat.Sowas darf bei neuen Computern nicht vorkommen , wenn du nicht Wochen warten willst , knall ne Netzwerkkarte rein und zwar am besten die neuste/beste die du hast.
-----
1.Rechner: Intel Core i7 2600k, AMD Radeon HD6870, 16GB Ram
2.Laptop: Intel i3 330m, ATi Mobility Radeon 5650, 4GB Ram, Windows 7 x64
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
559
01.05.2009, 17:36 Uhr
Wasserdruck
Mitglied
Kloputzer

Avatar von Wasserdruck

Beiträge: 97
Dabei seit:
07.12.2004, 11:14 Uhr

Zitat:
Matthias Hofmann postete
Ich hab die Chipsatztreiber schon gefühlte 25 Mal installiert, jedoch ohne Erfolg. Ich arbeite ohne Router, aber das dürfte eigentlich kaum etwas damit zu tun haben, ob die Onboard-Netzwerkkarte erkannt wird oder nicht. Die PCI-Netzwerkkarte taucht ja auch im Gerätemanager auf, egal ob da ein Kabel drinnen steckt oder nicht.

Wenn SIE (die Karte) im Gerätemanager ist,dann dann lösche die Treiber und deinst. das Teil aus dem Gerätem.und nach einem Neustart inst. Du auf Nachfrage die Treiber neu.
Zum Router, da habe ich die Erfahrung gemacht. dass die Onboard Karten sehr oft einfach funktionieren, warum auch immer.

Ansonsten wie schon gesagt, eine PCI Karte aber mit Treiber-CD etc.
-----
http://people.freenet.de/www.reparator.de/index.html
http://faq4mobiles.de/forum/index.php

Dieser Beitrag wurde am 01.05.2009 um 17:39 Uhr von Wasserdruck verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] -28- [ 29 ] [ 30 ] [ 31 ] ... [ Letzte Seite ]     [ ]  

Klomanager-Forum

powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek