Das offizielle Klomanager-Forum
Deutsch English Registrieren || Anmelden || Hilfe/FAQs || Disclaimer || Suche || Mitglieder || Statistik || Kalender || Team
[ Klomanager - Hochgewürgt ] [ Klomanager auf Facebook ] [ Phobetor Youtube ] [ Topfree.de ] [ Klomanager Online ] [ Impressum ]

Das offizielle Klomanager-Forum » Einsatznachberichte » Kunst des Krieges » Themenansicht

Autor
Themenseiten: Druckversion
000
14.04.2021, 13:35 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt

Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Dies wird ein Einsatznachbericht zur Lernkampagne "Kunst des Krieges" von Germany at War. Dies ist die erweiterte und verbesserte Fassung die
zu Beginn dieses Berichtes noch nicht auf Steam zu spielen ist.

Gewählter Schwierigkeitsgrad: sehr schwer

Kutno

Als erstes gibt es eine vereinfachte Darstellung der Schlacht von Kutno in Polen 1939. Das ist die Anfangsaufstellung:



1.Runde

Meinen Zug eröffnet ich mit der Luftwaffe, die mit drei StuKa-Einheiten verteten ist.
Da ich die Kampagne und die Karte kenne, weis ich, wohin die Flieger gelenkt werden müssen, um Schüsseleinheiten zu attackieren:













Danach ziehe meine Bodentruppen so nahe wie möglich an Kutno heran, bevor ich sie angreifen lasse.
Es gibt Vorteile im Kampf, wenn mehrere eigene Einheite an den gleichen Gegner angrenzen.



Nun greift die 2.ID die Kavallerie im Norden von Kutno an.



Die 376.ID greift die polnische 9.ID in Kutno selbst an.



Die Panzerregimente sind für einen Angriff auf Stadtgebiete nicht geeignet und sind nur zur Verstärkung des Druckes auf Kutno dort platziert. Die Kampfprognose spricht für sich:



Nachdem ich meinen Zug beendet habe, spielt die KI und die neue Lage sieht man hier:



Für umfangreichere Informationen nutze ich das Kampfprotokoll indem alle Kämpfe aller Runden gespeichert werden.


-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2021 um 12:29 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
16.04.2021, 12:54 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt
Themenstarter
Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Kutno

2.Runde

Es ist bewölkt, aber trotz reduzierter Effektivität, setze ich die Luftwaffe komplett ein.

Als erstes wird die Kavallerie weiter geschwächt.



Dann erfolgt ein Angriff auf Kutno selbst.



Diese beide Einheiten schicke anschließend ich zum Flugplatz zurück, wo sie nächste Runde versorgt werden.



Die letzte Lufteinheit greift auch Kutno an, hat aber dann keine Aktion mehr übrig, um nochmals bewegt zu werden.



Die Einheit in Kutno hat nun zwei Tage lange Angriffe aushalten müssen und ist entsprechend geschwächt und leidet unter Munitionsmangel.
Die relativ frische 376. ID drängt sie aus der Stadt und fügt dem Gegner große Verluste zu.



Die erfolgreichen Kämpfe führen zu einem Aufstieg der ID und ich kann einen Unterstützungsverband hinzufügen.



Die 2.ID fügt der Kavallerie so großen Schaden zu, dass sie von der Karte genommen wird.



Nun ist der Weg frei um die Stärken des PzReg 2 auszuspielen. Die Überreste polnischen 9.ID werden ebenfalls aus dem Spiel genommen.



Kutno fällt gleich danach.



Mit dem angeschlagenen PzReg 1 greife ich dann die PaK Einheit an.



Anschließend ziehe ich die Einheit aus der Schußlinie und beende die Runde in dieser Lage:



Die KI zieht und zu Beginn der 3. Runde sieht es so aus:


-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2021 um 13:07 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
18.04.2021, 13:56 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt
Themenstarter
Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Kutno

3.Runde

Die erste Maßnahme in Runde 3 ist die Versorgung der beiden Luftwaffeeinheiten über das Flugfeld.


Anschließend ziehe ich die dritte Bombereinheit in den Versorgungsbereich, um in der nächsten Runde deren Munition aufzufüllen.



Als nächstes versorge und verstärke ich das angeschlagene PzReg 1.



Nun greift die 2.ID die polnische PaK Einheit an und kann diese ohne eigene Verluste zerschlagen.



Dafür wird sie mit einer Beförderung belohnt und bekommt einen Unterstützungsverband zugewiesen.



Danach rücke ich die Einheit vor und entdecke die polnische 15.ID auf der Straße nach Zychlin, dem zweiten Ziel der Mission. Das PzReg 2 flankiert sofort meine 2.ID.



Auch die 376.ID wird hinzugezogen, um möglichst hohe Kampfboni zu bekommen.



Der anschließende Angriff verläuft mäßig erfolgreich.



Im flachen, offenen Gelände kommen Panzer am besten zur Geltung und das PzReg 2 erringt einen kleinen Sieg.



Die Lage am Ende meines Zuges mit NATO-Symbolen dargestellt:



Und nach dem KI Zug sieht es so aus:


-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 18.04.2021 um 14:13 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
21.04.2021, 13:32 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt
Themenstarter
Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Kutno

4.Runde

Damit ich es nicht vergesse, versorge ich zuerst die Lufteinheit, die ich zuletzt an das Flugfeld gezogen hatte.



Jetzt wird die 15. polnische ID einem Luftangriff ausgesetzt und erleidet Verluste.



Auch die in Zychlin stationierte 27. ID der Polen wird bombardiert.



Das PzReg 1 wird wieder herangeführt, um den Druck auf die 15. polnische ID zu erhöhen.



Die 2.ID greift nun an und zwingt diese Einheit zum Rückzug. Hohe Verluste und ein deutlicher Rückgang der Organisation sind die Folgen für die 15.ID



Dem anschließenden Angriff der 376. ID kann sie dann nicht mehr standhalten und löst sich auf.



Alle Einheiten streben nun auf Zychlin zu. Beide IDs kommen bis an den Stadtrand. Das PzReg 1 hat nicht mehr genug Bewegungspunkte und bleibt noch auf Distanz zur Stadt.



Das PzReg 2 schafft es aber noch an den Nordrand von Zychlin mit meinem letzten Zug in Runde 4.



Die KI versucht vergeblich dem PzReg 1 Schaden zuzufügen und am Beginn der 5. Runde ist es wieder bewölkt:


-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 21.04.2021 um 13:48 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
23.04.2021, 12:44 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt
Themenstarter
Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Kutno

5.Runde

Die 5. Runde beginne ich indem das PzReg 1 mit in Stellung gebracht wird.



Als nächstes startet der Sturm auf Zychlin mit einem Bombenangriff.



Nachdem die Lufteinheit über der Stadt ausgetauscht wurde, greift die neue wiederum an.



Die 2.ID greift an und richtet den bisher größten Schaden bei den Verteidigern an.



Direkt darauf stürmt die 376. ID auf die Stellungen der Verteidiger. Auch wenn die Stadt nicht genommen werden konnte, bezahlten die Verteidiger einen hohen Preis. Zudem hat die Stadtbesatzung keine Munition mehr.



Folgerichtig kann somit das PzReg 2 die Verteidiger ohne eigene Verluste aus der Stadt drängen.



Das PzReg 1 zieht in die leere Stadt ein.



Damit ist ein brillianter Sieg vollzogen.



Die Statistik bietet ein paar Zahlen zum studieren.

Hier scheint auch ein Fehler vorzuliegen, denn ich habe hier nach der ersten Karte schon zwei brilliante Siege.




Weiter geht es dann in Eben-Emael/Belgien.
-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2021 um 12:54 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
26.04.2021, 13:04 Uhr
Ronald Wendt
Administrator
Schüsselkönig

Avatar von Ronald Wendt
Themenstarter
Beiträge: 2351
Dabei seit:
15.04.2003, 19:28 Uhr
Eben-Emael

1.Runde

In dieser Mission muss man vier Stellungen mit Fallschirmjägern erobern.

Ein brillianter Sieg ist nur in der ersten Runde machbar:



Dies ist die Anfangslage: ein Jäger, zwei Regimenter und zwei Batallione stehen für den Angriff bereit.



Mit dem Jäger ziehe ich über das Fort im Westen und kläre dabei das Zielgebiet auf.
Nun ist klar, das zwei Siegfelder von kleinere Einheiten besetzt sind. Da Fallschirmjäger nach dem Absprung nur noch eine Aktionen haben, muss das verdängen der Einheiten und das Besetzen der Siegfelder mit insgesamt vier Aktionen erledigt werden.
Zwei Angriffe und vier Felder würden aber sechs Aktionen verbrauchen. Also müssen zwei Felder schon durch den Absprung selbst gesichert werden.

Da die Regimenter bessere Kampfergebnisse bringen und es keine anderen Faktoren zu bedenken gibt, werde ich die zwei Batallione zum Besetzen und die Regimenter für den Angriff verwenden.



Als erstes landet "Granit".



Wie immer versuche ich vor einem Angriff möglichst viel Druck auf die gegnerischen Einheiten aufzubauen. Daher lande ich noch zwei weitere Einheiten, bevor es zur Sache geht. Es geht also mit "Beton" weiter.



"Stahl" landet im Norden des Forts. "Eisen" halte ich in Reserve bis nach den Kämpfen.



Nun kommt ein wichtiger Moment, denn der geplante Angriff auf das Fort mit der Jägereinheit entscheidet über den brillianten Sieg.
Daher mache ich für diesen Sieg etwas, was ich sonst nicht mache: ich speichere an dieser Stelle.

Der erste Versuch zeigt warum:



Ich weis, das mit diesem Ergebnis nicht in der 1.Runde gewonnen werden kann. Also lade ich die Lage erneut, bis sich nach vier schlechten Angriffen endlich das erhoffte Resultat einstellt.



Nun hat "Granit" eine Chance das Fort zu erobern und schafft es auch die Verteidiger zum Rückzug zu bringen.



"Beton" erringt ebenfalls einen Sieg und alle Siegfelder sind nun frei.



Die Stunde der Reserve ist nun da. "Eisen" erobert zunächst die Brücke.



Und rückt dann in das Fort ein.



Den Abschluss macht dann "Stahl" mit der letzten Brücke.



Der brilliante Sieg ist gesichert.



In der nächsten Mission stehen wir dann vor Belgrad.
-----
Klomanager für PC, Linux, Mac und Android gibts hier: Klomanager - Hochgewürgt

Retrofreaks gehen auf www.atari-ste.org

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2021 um 13:43 Uhr von Ronald Wendt verändert
nach oben
Profil || Privatnachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ ]  

Klomanager-Forum

powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek